Block > DSGVO

 2 min (247 Wörter, 1534 Zeichen)

Hinweis

Dieser Eintrag ist älter als 3 Jahre und entspricht vermutlich nicht mehr dem neuesten Stand der Technik/Realität.

In knapp 2 Wochen ist es soweit, denn am 25.05.2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft.
Ich habe mich nun auch mal damit auseinandergesetzt und aus den ganzen Aenderungen Konsequenzen gezogen:

Damit ist meine Website noch ein bisschen schneller und datenschutzfreundlicher geworden und ihr koennt nun selbst entscheiden, ob ihr euch das Verlinkte ansehen wollt oder nicht. Da ja nun auch keine externen Videos mehr eingebunden werden, koennen diese trotzdem recht datenschutzfreundlich angeguckt werden, z.B. mit youtube-dl .

Es steht allerdings noch die Anpassung/Anonymisierung der IP-Speicherung durch Nginx aus.
Allerdings bin ich mir hier noch nicht sicher, ob und wie ich diese durchfuehre.

Fuer alle, die etwas mehr einsetzen als ich (z.B. Cookies), gibt es hier eine DSGVO-Checkliste und hier noch ein Artikel (auch die weiteren Links beachten!):

Interessant ist in dem Zusammenhang das Tool Webbkoll , was eine URL auf diverse Dinge, z.B. TLS, Referrer, Cookies, CSP und Third-parties testet.

Ergebnis fuer yhaupenthal.org von Webbkoll
Ergebnis fuer yhaupenthal.org von Webbkoll

Angestiftet durch den Hinweis “Referrers partially leaked” hatte ich kurzzeitig die Policy auf no-referrer gesetzt, mich dann aber doch wieder umentschieden, da so fremde Websites nicht einsehen koennen, dass Leute von mir kommen, was ich dann zwecks Bekanntheitsgrad vermeiden moechte. (Convince me otherwise!)


 Buecher 2017

Beitraginfos

 2018-05-12, 21:30:17
 2020-04-18, 21:35:46
 Yannic
 datenschutz, dsgvo, linux, recht
 Permalink

Ähnliche Beiträge